************* +++ Formel 1 Saison 2019 läuft +++ ********Hamilton wird auch Weltmeister wenn er rückwärts fährt******** +++ nächstes Rennen 28.7.2019, 14:10 h in Hockenheim +++ +++ ************************** +++ **************** +++ *******Das Forum wird überarbeitet********

Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Alles zur Zeit und den Menschen die in ihr lebten

Moderator: Octavian

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » Di 05 Okt, 2010 21:44

Detektix hat geschrieben:Hmmm.... irgendwie stehe ich auf dem Schlauch... ich kann bezüglich Grabungen in Weyer nichts finden. Die Grabungen sind durch das LDA vor vielen Jahren durchgeführt worden. Neue Grabungen sind mir nicht bekannt.




Lies ma die VN

Hesse grüßt Hesse
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » Di 05 Okt, 2010 23:49

Na, es geht doch. Hoffentlich haben sie bei der aktuellen Grabung ein glücklicheres Händchen. Da muß im Umfeld noch ein Schlachtfeld sein. Das ist die einzige Erklärung für die versteckten Horte.

Es muß ein Militärlager mit Feindkontakt gewesen sein und die haben vermutlich zeitgleich mit Varus eines übergebraten bekommen.

War das eine länger geplante Ausgrabung oder ist nun eine Notmaßnahme nach Veröffentlichung meines Sondengänger-Buchs in dem die Schanze bei Weyer auch mit einem Kapitel erwähnt wird?
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Pituli » Mi 06 Okt, 2010 08:09

so seh ich das auch :daumenhoch:

liebe grüße
Pituli

Templerorden
Benutzeravatar
Pituli
Administrator
 
Beiträge: 2724
Registriert: Mo 05 Apr, 2010 16:33
Wohnort: Deutschland

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » Mi 06 Okt, 2010 08:41

Hallo,
die Ausgrabung war schon länger geplant. Wurde damals verschoben, wegen Notgrabungen an der Gaspipeline z.B. Rechtenbach und so!!!
Bin mal gepant, was dargeboten wird. Haste ja sicher gelesen, illegale Hobbyarchäologe.......!!

Grüße
Asc :-)
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » Mi 06 Okt, 2010 19:33

Hallo Asc,

ich war auch dort und habe die Veranstaltung bis zum Ende verfolgt. Frau Rupp hat die Geomagnetik super erklärt, sodaß nun auch klar ist, dass der Lagerwall voll ausgebaut war. Aus einem Satz den ich mal zitieren will geht ganz klar hervor, dass die Fundmünzen bestätigt sind. Sie sagte nämlich fast wörtlich: Münzen haben wir mehr als genug, uns sind die Keramikfunde etc. wichtiger. Die Archis wissen also mehr als sie aus taktischen Gründen sagen.

Detektix hat geschrieben:Hab neue Infos zur Schanze. Das LDA hat bei der Grabung wohl eindeutig festgestellt dass sie römisch ist. Da man aber die Fundmünzen nicht im Wert steigern möchte indem man dem Hort einen Herkunftsnachweis gibt hat man sich offenbar auf die Strategie festgelegt die Sache in Zweifel zu ziehen.

Sehr ärgerlich für die Heimatgeschichte!



Da man davon ausgeht, dass keine Innenbebauung besteht und die Römer in Zelten lebten muß das Lager eher provisorisch gewesen sein. Wenn, wie man von Seiten der Archis annimmt, dass mehrere hundert Soldaten dort länger gelagert haben, stellt sich die Frage weshalb außerhalb und innerhalb des Walls fast keine Streumünzen zu finden sind. Da waren nur die Horte und die eine Münze auf dem Acker.

Das Lager kann also nur kurz bestanden haben und wurde vermutlich fluchtartig verlassen.

Die Archäologie täte gut daran, wenn sie mal ein paar Profis ran lässt, die die Umgegend mal ordentlich absuchen. Da gibts irgendwo eine Überraschung ähnlich dem Harzhorn.

Wenn die Theorie von Frau Rupp stimmt, dass in etwa 15km ein weiteres Lager gewesen sein müsste, kann aus meiner Sicht nur zwischen Waldgirmes und Weyer liegen (bei Weilmünster/Solms). Ich höre mich mal um ob da schon mal jemand Römerfunde gemacht hat.
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Vorherige

Zurück zu Die Zeit der Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron


Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum