************* +++ Formel 1 Saison 2019 läuft +++ ********Hamilton wird auch Weltmeister wenn er rückwärts fährt******** +++ nächstes Rennen 28.7.2019, 14:10 h in Hockenheim +++ +++ ************************** +++ **************** +++ *******Das Forum wird überarbeitet********

Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Alles zur Zeit und den Menschen die in ihr lebten

Moderator: Octavian

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Octavian » So 09 Mai, 2010 21:07

Detektix hat geschrieben:Hab neue Infos von der Schanze. Das LDA hat bei der Grabung wohl eindeutig festgestellt dass sie römisch ist. Da man aber die Fundmünzen nicht im Wert steigern möchte indem man dem Hort einen Herkunftsnachweis gibt hat man sich offenbar auf die Strategie festgelegt die Sache in Zweifel zu ziehen.

Sehr ärgerlich für die Heimatgeschichte!


Wieso hätte sich denn da der Wert der Münzen gesteigert?

Gruß Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10801
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » So 09 Mai, 2010 21:11

Die Münzen sind wohl deutlich mehr Wert wenn sie als Hort eine "lokale Geschichte" haben. Zumal sie offenbar mit den Scharmützeln der Varuszeit in Verbindung stehen.
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Octavian » So 09 Mai, 2010 22:07

Wenn man einen findet, der sie deswegen haben will.
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10801
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » So 25 Jul, 2010 00:04

Es stellt sich die Frage ob diese Münzen nicht im weiteren Sinne als Teil des Nibelungenschatzes gesehen werden dürfen? Wenn der Nibelungenschatz aus dem Schatz besteht den Arminius dem Varus abgenommen hat, so sind diese Münzen ein durch die Germanen unentdeckter Teil davon.
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » Mi 28 Jul, 2010 11:23

Hallo Detektix,


---***Magnetikuntersuchungen zeigen ein einzelnes Lagertor im der erodierten Nordwall. Die Umwehrung bestand offenbar aus einer Rasensodenmauer. Bislang wurde keine Innenbebauung gefunden.

---***Bereits 1915 wurde aber ein Denar aus augusteischer Zeit gefunden. Durch Sondengänger-Funde aufmerksam geworden, führte die Bezirksarchäologin Dr. Schade-Lindig vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen 1999 bis 2001 erste Untersuchungen im „Großen Wald“ östlich von Oberbrechen durch. Während dieser Grabungen wurden allerdings nahezu keine datierbaren Funde geborgen.


---**** Bei dem frührömischen Lager Alteburg handelt es sich, laut den örtlichen Informationstafeln, um ein Marschlager, das aber nur kurz bestanden haben kann. Vermutlich spätestens um 9 n. Chr., dem Jahr der Varusschlacht, wurde es aufgegeben, wie auch verschiedene andere Lager etwa das in Waldgirmes.


---****Der Bereich des Lagers ist ein Bodendenkmal nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz.


MFG
Asc :-)
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » Mi 28 Jul, 2010 22:52

Genau. Aufgegeben wurde es im Jahr der Varusschlacht weil die dortigen Römer in die Kampfhandlungen dieses Jahres verwickelt wurden. Die Unmengn an Funden sind daher ein Beispiel dafür wie der Varusschatz=Nibelungenschatz aussehen dürfte.
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » Do 29 Jul, 2010 00:19

Hallo Detektix,
ist irgendwie spannend und Phantasie ist auch nicht schlecht. Das einzigste, was ich nicht verstehen kann--UNMENGEN VON FUNDEN. Denke du kennst das Dorf, wie sollte so etwas verborgen bleiben?? Ich kenne nur die Geschichte, mit der Münze!
Ja und der Einzigste, der dort eine Genehmigung hat ( V.B), mit dem ich mal suchen war, hat bis auf die Fibel, die nicht aus dieser Zeit stammt nichts römisches gefunden. Vielleicht war die Halde ja auch schon geräumt. Ich bin mom. hin und her gerissen. Natürlich würde mir deine Version gefallen, ohne Zweifel!
Aber es fühlt sich für mich ( bitte nicht persönlich nehmen ) an, wie ein Märchen aus 1000 und einer Nacht!

Liebe Grüße
Asc :-)
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » Do 29 Jul, 2010 15:46

Lese die Beiträge hierzu im DSM von T. Tamm. Jeder Satz dort ist zu 100% der Wahrheit entsprechend. Die eine 1915 gefundene Münze war wohl ein Steufund. Die fetten Horte steckten im Wall. Bei der Bergung der Funde waren mit T.Tamm Profis am Werk und die haben natürlich nicht während der laufenden Bergung im Dorf an einer Tür geklingelt und es erzählt. Erst später hat meines Wissens einer aus dem Bergungsteam das LfD informiert und dann auch den genauen Hergang im DSM veröffentlicht.

Ich habe natürlich vor etwa 3 Jahren auch eine Suchgenehmigung für das Gebiet beantragt, aber leider keine bekommen :LOL:

Die Sache ist fast ebenso spannend wie Entdeckung des eigentlichen Varusschlachtfelds. Irgend etwas muß vorgefallen sein, sonst legt niemand seinen privaten Schmuck ab und vergräbt die fette Truppenkasse an mehreren Stellen im Wall.
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » Fr 30 Jul, 2010 06:55

Ich habe natürlich vor etwa 3 Jahren auch eine Suchgenehmigung für das Gebiet beantragt, aber leider keine bekommen :LOL:


Hallo,
eigentlich ist es nicht schwer, in unserer Ecke eine Genehmigung zu bekommen?! Ein Kriterium hier ist eigentlich nur die Entfernung Vom Sondler zum Ort des Begehrens. Bist ja eigentlich nah dran, deshalb sehr merkwürdig. Mir gegenüber war man sehr großzügig, obwohl ich für zwei bekannte Keltenorte ( Umgebung ) beantragt und erhalten habe.
Wollte erst für dein Dörfchen eine Genehmigung, is ja auch nicht uninteressant! Aber du hast ja den Boden sicherlich durchgesiebt :daumenhoch:


Gruß
ASC :D-winker:
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » So 01 Aug, 2010 21:29

War klar, dass ich keine bekomme, denn die haben mich nicht wirklich lieb ;-=

Keltenorte?
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » So 01 Aug, 2010 23:25

Keltenorte?[/quote]

Ja verbrieft, das die Orte keltisch sind!! Müßtest du eigentlich auch kennen. Da bin ich mir ganz sicher!!
Vielleicht schaffe ich es ja ma zum Stammtisch.

MFG
ASC :Zwinker:
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » Sa 02 Okt, 2010 09:36

Hallo,
die Grabung hat begonnen. Am 06.10 ist Besuchstag von 16-18.00 Uhr. Bei Interesse bitte nicht bis zur Grabung fahren!!
Gezeigt werden auch Funde aus den Grabungen!

MFG
Asc :-)
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » Di 05 Okt, 2010 20:20

Welche Grabung? Graben die nun wieder in Weyer?
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon Ascabahc » Di 05 Okt, 2010 20:25

Halo,
ja das Graben hat begonnen. Wie oben schon geschrieben!! Ab 16.00 Uhr Morgen ist eine öffentliche Besichtigung!!! Ein Teil der Funde wird gezeigt

MFG
ASC :Zwinker:
Ascabahc
 

Re: Geheimnisvolle römische Schanze im Taunus (Varus?)

Beitragvon J.Diefenbach » Di 05 Okt, 2010 20:50

Hmmm.... irgendwie stehe ich auf dem Schlauch... ich kann bezüglich Grabungen in Weyer nichts finden. Die Grabungen sind durch das LDA vor vielen Jahren durchgeführt worden. Neue Grabungen sind mir nicht bekannt.
Viele Grüße und Gut Fund,

J. Diefenbach

Metallsonde: Hybriddetektor
Internet: www.metallsonde.com
Benutzeravatar
J.Diefenbach
Experte
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 25 Mär, 2010 15:49
Wohnort: Germany/Hahnstätten

VorherigeNächste

Zurück zu Die Zeit der Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron


Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum