************* +++ Formel 1 Saison 2019 läuft +++ ********Hamilton wird auch Weltmeister wenn er rückwärts fährt******** +++ nächstes Rennen 28.7.2019, 14:10 h in Hockenheim +++ +++ ************************** +++ **************** +++ *******Das Forum wird überarbeitet********

alternatives destiliertes Wasser

Tipps zum Restaurieren und Konservieren von Bodenfunden.

Moderator: Octavian

alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon maxe69 » Sa 27 Aug, 2011 17:38

Wenn ich mir das so anschaue, was die Preise für dest. an der Tanke so sagen, dann wird einem ganz anders.
Habt ihr auch schon mal darüber nachgedacht ob es Alternativen zum gekauften Wasser gibt, wie zB. Regenwasser wo ich mir nicht ganz sicher bin wegen der Verunreinigungen in der Luft, aber letztendlich ist es ja auch nur ein Kondensat, welches sich sammelt und abregnet.
Ebenso das Wasser aus Kondenstrocknern, in denen man Wäsche trocknet, das sollte doch eigentlich auch ausreichend destilliert sein.
Habt ihr da Erfahrungen, oder ne Meinung dazu?
maxe69
 

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon Octavian » Sa 27 Aug, 2011 18:15

Das Kondenswasser aus dem Kondenstrockner hat
Seifenanteile durch das Waschmittel der Wäsche,
insbesondere Weichspüler.

Das nehme ich wenn ich große Eisenteile entsalzen will
und einen Eimer voll aqua destillata brauche.

Ansonsten gibt's hier in der Nähe einen
Billigmarkt, der hat von Zeit zu Zeit 5 l im Plastikkanister für -,99 €

Regenwasser hab' ich noch nicht probiert.

Gruß Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10797
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon maxe69 » Sa 27 Aug, 2011 18:25

Hab mir da heute mal so Gedanken drum gemacht und denke das beides doch eigentlich eine Alternative sein könnte.
Vor allem das Regenwasser, lassen wir den sauren Regen mal aussen vor.

Wenn man weiß wie dest Wasser gewonnen wird, was anderes passiert mit Regenwasser auch nicht.
Hab nun mal ein etwas größeres Teil in Regenwasser gelegt und bin gespannt
maxe69
 

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon Octavian » Sa 27 Aug, 2011 18:40

maxe69 hat geschrieben:.....
Hab nun mal ein etwas größeres Teil in Regenwasser gelegt und bin gespannt


Und wie merkst Du den Unterschied?

Machst Du den Lackmus-Test??? :LOL: :LOL:

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10797
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon maxe69 » Sa 27 Aug, 2011 19:01

Du meinst wegen dem "sauern Regen"...?

Hab da keinen Test gemacht, glaube nicht der der Regen basisch ist und vertraue mal auf mein Testergebnis.
Übrigens lassen sich Objekte aus Messing auch super auf dest. Wasser ein, wenn sie stark verkrustet sind. Es dauert länger sie sauber zu bekommen, aber ohne Chemie finde ich das schon bemerkenswert das Resultat.
Hat sonst noch keiner damit experimentiert?
maxe69
 

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon Octavian » Sa 27 Aug, 2011 21:07

Nein,

ich meine wie kannst Du den Unterschied zu gekauftem destilliertem Wasser feststellen?

Wie merkst Du ob es schneller, langsamer, mehr oder weniger entsalzt?

Gruß Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10797
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon maxe69 » Sa 27 Aug, 2011 21:25

Ich will nun erstmal wissen ob es was bringt und Sinn macht.
Ich experimentiere eben gern, nicht nur mit Metall.

Ich will sowas immer möglichst genau wissen und wenn möglich dann perfektionieren.ä
Hab da andere Spezialgebiete, die sind auch nur Hobby, aber da kann mir keiner das Wasser reichen.
Das ist mein Anspruch
maxe69
 

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon Octavian » Sa 27 Aug, 2011 21:50

Und wodran erkennt man,
ob's was genutzt hat?

Kann man das am Eisen SEHEN?

Ich habe mit Eisen keine Erfahrung,
deshalb versuche ich zu lernen.

Habe ein paar Tüllenpfeilspitzen und ein Tüllenbeil aus Eisen,
denen geht's gar nicht gut.

Gruß Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10797
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon maxe69 » Sa 27 Aug, 2011 22:09

Bei so sensiblen Sachen mache ich keine Experimente, wenn ich sowas dann mal finden würde.
Das sollte dann jeder in eigener Verantwortung für sich entscheiden und ganz ehrlich gesagt, dann würde ich nen 5 Liter kanister kaufen und den Fund erstmal damit fluten.
Ich experimentier mit Sachen wie Hufeisen, die gibt es zu Hauf und versaut hab ich noch kein Stück.
Das konservieren ist dann noch so eine Sache, aber wie gesagt, wir tasten uns ran und werden besser
maxe69
 

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon Pituli » So 28 Aug, 2011 08:21

Octavian hat geschrieben:
Habe ein paar Tüllenpfeilspitzen und ein Tüllenbeil aus Eisen,
denen geht's gar nicht gut.

Gruß Octavian



Na ja , die Kanonenkugeln usw haste vergessen. Die rosten still vor sich hin.

gruß
Pituli

Templerorden
Benutzeravatar
Pituli
Administrator
 
Beiträge: 2724
Registriert: Mo 05 Apr, 2010 16:33
Wohnort: Deutschland

Re: alternatives destiliertes Wasser

Beitragvon maxe69 » So 28 Aug, 2011 09:02

Diese Sachen unbedingt erstmal in dest. Wasser legen, ganz wichtig, sonst werden die nich besser, ganz im Gegenteil.
maxe69
 


Zurück zu Bodenfunde restaurieren und konservieren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum