************* +++ Formel 1 Saison 2019 läuft +++ ********Hamilton wird auch Weltmeister wenn er rückwärts fährt******** +++ nächstes Rennen 28.7.2019, 14:10 h in Hockenheim +++ +++ ************************** +++ **************** +++ *******Das Forum wird überarbeitet********

Römische Fibel

Tipps zum Restaurieren und Konservieren von Bodenfunden.

Moderator: Octavian

Römische Fibel

Beitragvon Merowech » Mo 31 Okt, 2011 11:01

Rö3.JPG
R3.JPG
R1.JPG
Hier mal eine kleine Auffrischung einer römischen Fibel.
Trocken gereinigt , verlorenes Emaille in der Mitte ergänzt und konserviert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
Benutzeravatar
Merowech
Experte
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 03 Apr, 2010 15:13

Re: Römische Fibel

Beitragvon Octavian » Mo 31 Okt, 2011 11:12

Warscht uff moim Äggerle roibere ??? :LOL: :LOL: :LOL:

Mörderteil.

Ergebnis ist Bild 1 nehme ich an.

Sehr gelungen. :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Gibt's ne Rückseite und den Urzustand vor der Ergänzung vom Email? (oder ist nur der weisse Punkt ergänzt?)

Danke für's Zeigen.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10797
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Römische Fibel

Beitragvon Merowech » Mo 31 Okt, 2011 11:24

Octavian hat geschrieben:Warscht uff moim Äggerle roibere ??? :LOL: :LOL: :LOL:

Mörderteil.

Ergebnis ist Bild 1 nehme ich an.

Sehr gelungen. :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Gibt's ne Rückseite und den Urzustand vor der Ergänzung vom Email? (oder ist nur der weisse Punkt ergänzt?)

Danke für's Zeigen.

Gruß
Octavian


Die Fibel habe ich für einen Freund restauriert - Altfund - für das Museum.
Ja das Ergebnis ist Bild 1.
Mal schauen ob ich ein Bild der Rückseite habe - wenn ja wird es nachgeliefert.
Ja es wurde nur der Mittelpunkt ergänzt.

Ich habe festgestellt das die orangefarbenen Flächen kein Emaille sind - dünner als 0,05 mm lässt sich fast nicht mehr messen.
Grundsätzlich muss überdacht werden ob Flächen auch mit einer Art Lack ausgefüllt wurden, darauf deutet diese Arbeit hin, unter dem
( ich nenne es einfach mal Lack ) befindet sich ein anderes Trägermaterial.
Rü1.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
Benutzeravatar
Merowech
Experte
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 03 Apr, 2010 15:13

Re: Römische Fibel

Beitragvon Octavian » Mo 31 Okt, 2011 11:36

Das finde ich interessant mit dem "" Lack "",

ich habe das bei einem kleinen Beschlag ähnlich festgestellt.

roembeschl001.jpg

roembeschl002.jpg


Bei dem linken bzw. mittleren Beschlag ist im Außenkreis
die bunte Auflage hauchdünn, allerdings erscheint die
Oberfläche wie eine "Glaspaste", nur wie soll die so dünn
aufgebracht worden sein.
Wenn es eine größere Fläche wäre könnte ich das noch
halbwegs verstehen, aber bei so kleinen Segmenten???

Gruß
Octavian

Nadel aus Bronze, alles 1 a erhalten und unbedingt museumswürdig. :daumenhoch: :daumenhoch:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10797
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Bodenfunde restaurieren und konservieren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum