************* +++ Formel 1 Saison 2019 läuft +++ ********Hamilton wird auch Weltmeister wenn er rückwärts fährt******** +++ nächstes Rennen 28.7.2019, 14:10 h in Hockenheim +++ +++ ************************** +++ **************** +++ *******Das Forum wird überarbeitet********

Gesetzesauslegung

Jeder User, der in diesem Forum Funde postet, ist selbst für Funde und die Art der Erlangung verantwortlich.

Moderator: Pituli

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon erdmann » Fr 24 Jan, 2014 11:46

ebinger1 hat geschrieben:Ich mag diese schwarz/weiß Malerei nicht...

Es gibt ebenso genügend Sondler ohne Genehmigung aber mit gorßem Fingerspitzengefühl für die Meldung wichtiger aber auch interessanter Funde.

Ebenso gibt es eine Menge an Alibi NFG lern die zwar in Richtung Amt buckeln um ihren heimischen Claim zu sichern aber peniebel ihre Nachtsuchausrüstung in Schuss halten und hunderte km zu bestimmten Kulturdenkmälern pilgern um nach ausgiebiger Beobachtung des Umdeldes aus dem Gestrüpp zu kriechen und die Suche aufzunehmen.

Natürlich kann man die Orgie der Verbote, Strafen und Genehmigungsverfahren noch weiter ausbauen und verschärfen...
Wer soll das denn letztendlich z.B. überwachen und ahnden?
Bisher hatte ich den Eindruck das unser Rechts- und Verwaltungssystem schon arg beansprucht ist.

Stellt euch nur mal vor jeder Sondengänger reicht am Freitag, 24.01.2014 einen Antrag auf NFG ein... :LOL: wer soll das denn alleine bearbeiten?

Aber Spaß bei Seite... mal einfach über den Kanal blicken.
Sicher sind in GB nicht alle mit den dort eingeführten Regelungen einverstanden aber dort funktioniert es um Welten besser zw. Sondengängern und den staatlichen Stellen.
Setzt man die nur mal die flächenmäßige Ausdehnung, die geschichtliche Besiedlungsdichte und die Fundmeldungen, aber auch die Qualität der gemeldeten Funde in Relation, so sollten doch in diesem unserem Lande die Alarmglocken schrillen...

Verbote sind keine Lösung.


Hast Du einen Link zu den Regelungen in GB? Ich kenne sie nicht und würde mich gerne dazu informieren.

Grüße
Erdmann
erdmann
Experte
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 14:48

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon ebinger1 » Fr 24 Jan, 2014 11:54

ebinger1
 

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon erdmann » Fr 24 Jan, 2014 14:32

ebinger1 hat geschrieben:http://finds.org.uk/treasure


Vielen Dank!
Was mir beim ersten kurzen durchlesen ganz gut gefallen hat, ist die Regelung, dass alle Funde einschließlich Keramikscherben Experten zur Begutachtung vorgelegt werden sollen.

Grüße
Erdmann
erdmann
Experte
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 14:48

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon ebinger1 » Fr 24 Jan, 2014 15:18

erdmann hat geschrieben:
ebinger1 hat geschrieben:http://finds.org.uk/treasure


Vielen Dank!
Was mir beim ersten kurzen durchlesen ganz gut gefallen hat, ist die Regelung, dass alle Funde einschließlich Keramikscherben Experten zur Begutachtung vorgelegt werden sollen.

Grüße
Erdmann


Die Jungs in GB haben eine Menge aus den gemachten Fehlern gelernt...
ebinger1
 

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon erdmann » Fr 24 Jan, 2014 15:21

ebinger1 hat geschrieben:
erdmann hat geschrieben:
ebinger1 hat geschrieben:http://finds.org.uk/treasure


Vielen Dank!
Was mir beim ersten kurzen durchlesen ganz gut gefallen hat, ist die Regelung, dass alle Funde einschließlich Keramikscherben Experten zur Begutachtung vorgelegt werden sollen.

Grüße
Erdmann


Die Jungs in GB haben eine Menge aus den gemachten Fehlern gelernt...


Und die Mädels haben nix gelernt? :LOL:
erdmann
Experte
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 14:48

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon aaron » Fr 24 Jan, 2014 17:26

erdmann hat geschrieben:
ebinger1 hat geschrieben:
erdmann hat geschrieben:
ebinger1 hat geschrieben:http://finds.org.uk/treasure


Vielen Dank!
Was mir beim ersten kurzen durchlesen ganz gut gefallen hat, ist die Regelung, dass alle Funde einschließlich Keramikscherben Experten zur Begutachtung vorgelegt werden sollen.

Grüße
Erdmann


Die Jungs in GB haben eine Menge aus den gemachten Fehlern gelernt...


Und die Mädels haben nix gelernt? :LOL:



Die Mädels haben schon vorher alles richtig gemacht :LOL: :LOL: :daumenhoch:
aaron
Experte
 
Beiträge: 986
Registriert: Sa 02 Jul, 2011 12:35

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon erdmann » Fr 24 Jan, 2014 18:06

Caddy hat geschrieben:
aaron hat geschrieben:
erdmann hat geschrieben:
ebinger1 hat geschrieben:
Die Jungs in GB haben eine Menge aus den gemachten Fehlern gelernt...


Und die Mädels haben nix gelernt? :LOL:



Die Mädels haben schon vorher alles richtig gemacht :LOL: :LOL: :daumenhoch:


Schreibe das bloss nicht so laut Aaron :neinnein: , sonst steht im nächsten Gesetz, dass nur noch weibliche Personen zum Führen eines Metalldetektors berechtigt sind und männliche Personen nur noch in weiblicher Begleitung ein Grabungswerkzeug mitführen dürfen. :D-conf:


..oder dass nur noch weibliche Personen zum Führen eines Metalldetektors berechtigt sind und männliche Personen nur noch als Grabungswerkzeug mitgeführt werden dürfen. :LOL:

Endlich sind wir in der "Genderdiskussion" angekommen...oh, wie ich dieses Wort :fies: Gender :fies: hasse...aber das gehört in Caddys Diskussion "Gedanken machen"
erdmann
Experte
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 14:48

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon aaron » Fr 24 Jan, 2014 18:10

erdmann hat geschrieben:
Caddy hat geschrieben:
aaron hat geschrieben:
erdmann hat geschrieben:
ebinger1 hat geschrieben:
Die Jungs in GB haben eine Menge aus den gemachten Fehlern gelernt...


Und die Mädels haben nix gelernt? :LOL:



Die Mädels haben schon vorher alles richtig gemacht :LOL: :LOL: :daumenhoch:


Schreibe das bloss nicht so laut Aaron :neinnein: , sonst steht im nächsten Gesetz, dass nur noch weibliche Personen zum Führen eines Metalldetektors berechtigt sind und männliche Personen nur noch in weiblicher Begleitung ein Grabungswerkzeug mitführen dürfen. :D-conf:


..oder dass nur noch weibliche Personen zum Führen eines Metalldetektors berechtigt sind und männliche Personen nur noch als Grabungswerkzeug mitgeführt werden dürfen. :LOL:

Endlich sind wir in der "Genderdiskussion" angekommen...oh, wie ich dieses Wort :fies: Gender :fies: hasse...aber das gehört in Caddys Diskussion "Gedanken machen"


Also bei uns hier ist das normal,ich Detektor,mein Mann Spaten.Für uns brauch es kein neues Gesetz zu geben :LOL: :LOL:
aaron
Experte
 
Beiträge: 986
Registriert: Sa 02 Jul, 2011 12:35

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon erdmann » Fr 24 Jan, 2014 18:30

In allen Lebensbereichen wo meine "Erdfrau" mitmischt, verfüge ich natürlich auch über keinerlei echte Befehlsgewalt... :LOL:
Aber das Sondeln interessiert sie nicht, weshalb ich da noch so richtig einen auf Macker machen kann. :D-Hurra: :D-Hurra: :D-Hurra:

Grüße
Erdmann
erdmann
Experte
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 14:48

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon ebinger1 » Fr 24 Jan, 2014 19:34

Wir sollten uns nur einfach nicht darauf ausruhen und hoffen das von caddys Seite ein konstruktiver Vorschlag kommt...
ebinger1
 

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon ebinger1 » Fr 24 Jan, 2014 23:18

Caddy, Du hast das Thema hier nicht aufgemacht um eine Lösung vorzuschlagen...

es war nur der versuch den Frust den Du in keinem anderen Forum mehr abladen kannst hier rauszu kotzen.

Aber ab jetzt ohne mich.

Schreib so etwas demnächst direkt als Monolog.

...und ja, man hat Dich völlig grundlos aus den anderen Foren geworfen.

Gute Besserung. :good-night:
ebinger1
 

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon ebinger1 » Sa 25 Jan, 2014 01:54

Caddy, Du hast den lieben langen Tag fast nichts anderes zu tun als Beiträge in Foren zu lesen in denen Du nicht mehr schreiben darfst...

und das hat seinen Grund.

Du kennst meine Einstellung zur Geschichte, zum Schatzregal und der monitären Seite unseres Hobbys.

Ja, man kann mit der Sondensuche ein kleines Vermögen machen...

wenn man Mann / Frau mit einem großen anfängt.

Die Richtung in der die gesetzliche Entwicklung in diesem unserem Lande im Bezug auf die Sondensuche hingeht, die sehe ich schon lange.
Was das aber für die Zeugnisse unserer Geschichte bedeutet, da sind Deine Vorstellungen doch eher von Wunschdenken als von Realitätssinn geprägt.

Jede Verschärfung dee Gesetzeslage hatte bisher auch immer zumindest eine Konsolidierung wenn nicht sogar eine Steigerung des Preise für bestimmte Kategorien im Antikenbereich zur Folge. Nicht unbedingt hier in Deutschland aber zumindest in GB, CH und den USA.

Denk mal darüber nach warum die Quote der Fundmeldungen von nicht NFG Inhabern so niedrig ist, schau Dir mal an was NFG Inhaber so melden... und dann mach Dir mal Gedanken warum das so ist...

Setz dich mal mit der Geschichte und der personellen Besetzung unserer staatlichen Archäologie in den vergangenen, sagen wir mal freundlich der letzten 100 Jahren, auseinander... Na, fällt Dir zumindest im Umgang mit nichtstaatlichen Entdeckern und in der Kultur des Umgangs mit diesen etwas auf?
ebinger1
 

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon ebinger1 » Sa 25 Jan, 2014 05:28

Sorry caddy.

Ich wollte dich nicht überfordern.

Hoffnungslos... aber wenn du hier fliegst, kannst du es ja noch bei Heimdalls probieren.

Du bist schon eine Figur über die ich mich irgend wann einmal, oder eher öfter mal, geärgert habe.
Ich habe mich dann gefragt was steht da für ein Mensch dahinter?
Mit der Zeit schlug der Ärger aber nach und nach in Mitleid um...
ebinger1
 

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon Octavian » Sa 25 Jan, 2014 11:00

ebinger1 hat geschrieben:
... aber wenn du hier fliegst, kannst du es ja noch bei Heimdalls probieren.

...


Wer ständig stachelt, der hat vielleicht auch die Ursache gesetzt,
ich beachte da auch die causalen Zusammenhänge.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10785
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Gesetzesauslegung

Beitragvon Pituli » Mo 03 Feb, 2014 00:01

mir geht das langsam auf den zeiger BildBild

und jetzt :cheffin:
Pituli

Templerorden
Benutzeravatar
Pituli
Administrator
 
Beiträge: 2724
Registriert: Mo 05 Apr, 2010 16:33
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Jeder ist für seine Funde selbst verantwortlich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron


Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum